Shitstorm :-) ... egal. Modeln ist geil!

Hier berichten unsere Models von ihren Shootings. Die Blog-Artikel stammen von den Modelwebsites unserer Modelle auf http://modelsedcard.de/wp/. Ihr möchtet, dass wir euren Blog-Artikel ebenfalls für euch veröffentlichen? Gerne :-) Bitte an buero@foto-agentur.de senden.
Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Newcomer_Model
Beiträge: 57
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 18:19
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Shitstorm :-) ... egal. Modeln ist geil!

Beitrag von Newcomer_Model » Di 28. Mär 2017, 08:58

Hallo, ich bin es wieder. Eure Nicki.

Beim letzten Mal habe ich euch erzählt, dass ich mich bei einer Modelagentur beworben habe. Oh mein Gott. Das war schon fast ein Shitstorm, der da über mich herein gebrochen ist. Wie ich mich für so etwas hergeben könnte und ob ich nicht wüsste, dass das alles halbseidene Angebote sind. Und jetzt, kurze Zeit später, habe ich eine Anfrage für ein Fotoshooting bekommen. Zugegeben, ich habe zuerst überlegt, ob ich absagen soll, doch dann hat die Aussicht auf einen Nebenverdienst und die Neugier gesiegt. Im Falle eines Falles, würde ich einfach die Notbremse ziehen.

Stattfinden sollte das Shooting im Sauerland. Man würd mir dort alles Nötige zur Verfügung stellen. Ein Zimmer sei für mich gebucht und ich bräuchte nur noch zusagen. Das tat ich dann auch.

Angereist bin ich mit Zug und Bahn. Die kleine Pension lag nahe dem Bahnhof. An der Rezeption wurde ich bereits erwartet. Zwei Herren säßen in der Lobby, um mit mir zu reden. Wie sich heraus stellte, war das der Fotograf mit einem weiteren Mitarbeiter. Wir setzten uns, und mir wurde erklärt, was man von mir erwartet. Alles sehr sachlich, sehr korrekt und keinen Schimmer „halbseiden“. Ich solle kurz auf mein Zimmer, mich etwas frisch machen, und dann ginge es auch schon los. Bereits 20 Minuten später war ich wieder unten.

Nun waren wir zu viert. Ein anderes Modell mit Namen Thomas war zu uns gestoßen. Thomas war Student und ebenfalls kein hauptberufliches Model. Gemeinsam bestiegen wir einen Kleinbus und fuhren an eine Skipiste. Und jetzt begann das, was ich eigentlich gar nicht Arbeit nennen kann. Ihr wisst, dass ich leidenschaftlich gerne shoppen gehe. Ähnlich war es hier. Ich durfte mich immer wieder umziehen und die neuesten Trends in der Skimode tragen. Damit wurde ich im Schnee bei strahlendem Sonnenschein fotografiert. Meine anfängliche Scheu schlug schnell in Begeisterung um, weil der Fotograf eindeutige Anweisungen gab und mir das Ergebnis zwischendurch auch mal zeigte. Klasse Bilder. Immer wieder wurde ich in verschiedenem Outfit und anderer Pose abgelichtet. Meist allein, aber manchmal auch mit Thomas zusammen. Erst als die Sonne hinter den Bäumen verschwand, war Feierabend. Es war anstrengend gewesen, aber hatte eine Menge Spaß gemacht.

Den Abend verbrachten wir mit der ganzen Crew in einer kleinen Kneipe. Martin, der Fotograf erzählte einige verrückte Sachen, die ihm im Laufe seiner Arbeit passiert sind. So viel gelacht habe ich selten. Wenn ich die Geschichten so hörte, glaube ich nicht, dass sich Thomas und ich sehr dumm anstellten. Recht zeitig gingen wir in unsere Zimmer, denn am nächsten Tag sollte noch etwas gearbeitet werden.

Was soll ich sagen? Der zweite Tag verlief ähnlich dem ersten. Location war dieses Mal eine Hütte oben am Berg. Vorgeführt wurde die passende Mode für das Apre Ski. Stehend an einem Geländer, im Liegestuhl liegend oder an einem Holztisch mit einer Tasse dampfenden Jägertee. Immer chic und immer lässig. Alles fiel uns leichter, als am Vortag. Wir Modells bekamen langsam Routine und hatten die Angst vor der Kamera verloren. So kam es, dass wir am frühen Nachmittag bereits Alles im Kasten hatten. Wir verabschiedeten uns freundlich voneinander und jeder fuhr nach Hause.

Ich für meinen Teil hatte ein tolles Wochenende in einer herrlichen Landschaft genossen. Das ich das Ganze nicht nur kostenlos hatte, sondern sogar dafür bezahlt wurde, finde ich schon mehr als gut. Ihr seht, die Agentur (Anmerkung der Redaktion: Foto-Agentur.de Marcus Hanke), bei der ich mich beworben habe, war sehr seriös. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe, aber ich freue mich bereits auf meinen nächsten Auftrag.

Ich werde euch wissen lassen, wie es dann gelaufen ist.
Tschüüüüß eure Nicki

Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable